Copyright 2017 - Custom text here

Das Projekt mittendrin statt nebenan stellt ein sinnvolles und langerwünschtes Kinderbetreuungsangebot an Samstagen für Kinder, deren Eltern einer Arbeit in Handel, Tourismus o.ä. in unserer Fremdenverkehrsregion an Samstagen nachgehen und keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, dar.

Aufnahmekriterien: Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Ein Beschäftigungsnachweis in den genannten Branchen ist für die Anmeldung der Kinderbetreuung erforderlich, Ausnahmen können z.B. bei pflegenden Angehörigen, Weiterbildungen o.ä. gemacht werden.

Ablauf der Aufnahme: Telefonischer Erstkontakt, Bedarfsnachweis per E-Mail, persönliches Aufnahmegespräch, bei Überschreitung der Höchstzahl erfolgt die Aufnahme nach Notwendigkeit und Reihung.

Öffnungszeiten: Mittendrin statt nebenan hat in 10 Monaten pro Jahr jeweils 10 Stunden pro Samstag geöffnet, von 7:00 bis 17:00 oder von 8:00 bis 18:00 Uhr, je nach Bedarf steht auch eine Pädagogin für Einzelfälle an zusätzlichen Randzeiten zur Verfügung. In den Zwischensaisonen (Mitte April bis Mitte Mai sowie Mitte Oktober bis Mitte November) ist geschlossen. Pro Samstag können bis zu 20 Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren betreut werden.

Räumlichkeiten: Die Kinder werden üblicherweise in den Räumlichkeiten des Fuchsbaus in der Kitzsteinhornstraße 43 in 5700 Zell am See (Schüttdorf) betreut. Hierzu zählen Garderobe, Toilette, Sanitärbereich, Ruheraum, Küche, Stiegenhaus mit Aufzug, Gemeinschaftsraum, Speiseraum, Bildungsraum, großer Balkon.

An 1 bis 2 Samstagen pro Monat werden zusätzlich Möglichkeiten für bessere Bewegungsaktivitäten im Indoor- und Outdoor-Bereich angeboten.

MitarbeiterInnen: Die Kinder werden von jeweils 2 pädagogisch geschulten Fachkräften mit der Unterstützung von ehrenamtlichen HelferInnen betreut.

Eltern: Es wird eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern erforderlich und erwünscht sein, persönliche Sachen wie Trinkflasche, Decke, Polster, Schnuller, Hausschuhe usw. der Kinder sind mit Namen zu beschriften, eventuelle Allergien sind vorab zu melden, die Eltern oder vorab bekannt gegebene Personen bringen und holen die Kinder. Für Kinder, die noch Windeln brauchen, müssen diese vorab gebracht werden.

Beiträge: Für die Verköstigung der Kinder wird bis zu viermal/Tag gesorgt, nämlich Jause und Obst am Vormittag, warmes Mittagessen sowie Joghurt und Obst o.ä. am Nachmittag. Es wird ein Jausenbeitrag von 4€ bei Halbtagesbetreuung bzw. 7€ bei Ganztagesbetreuung pro Samstag erhoben. Spenden für Bastelbedarf werden gerne angenommen.